O tempora o mores!

VON Dr. Wolf SiegertZUM Freitag Letzte Bearbeitung: 2. Dezember 2017 um 22 Uhr 06 Minutenzum Post-Scriptum

 

Dieses ist das wohl erste Jahr, dass unser Büro keinen einzigen Advendskalender mehr als Aufmerksamkeits-Promotion zugesandt bekommen hat.

Ist das nun ein Niedergang der eigenen Bedeutung oder eine Veränderung der Marktingstrategien der Anderen?

Sicher, es gibt inzwischen immer mehr Angebote zur Nutzung von Online-Kalendern, hinter deren Türen dann allerlei virtuelle Gooddies versteckt sind [1]

Aber die "echten" Kalender aus Papier, Pappe und zunehmend auch aus Plasik, in der 2-D-Variante mit Bildern, oder in der 3-D-Variante mit kleinen Gaben, machen sich mehr und mehr rar.

in der englischsprachige Wikipedia - Ausgabe wird unter dem Ausdruck "O tempora o mores!" zurecht darauf verwiesen, dass es neben der wortwörtlichen Übersetzung "Oh the times! Oh the customs!" auch eine im übertragenen Sinne korrektere gibt, die sich dann übersetzen und verstehen liesse als "Oh what times! Oh what customs!" oder "Alas the times, and the manners"

Aber es gibt noch Hoffnung. Denn es ist ja heute möglich, sich online wieder "richtige" Kalender bestellen zu können. So wie in diesem Falle bei der kanadischen Firma COAST2COAST MEDICINALS:
© all rights reserved
Deren Erfolg war so gross, dass am 25. November 2017 die Warteliste sogar bis zum Monatsende geschlossen werden musste [2].

Kein Weihnachts-Wunder, denn dieses Angebot hat gleich zwei Vorteile: ein echter "3-D"-Kalender mit echten täglichen Gaben von je einem Gramm und sogar 3 Gramm für den 24. Dezember. Und: die Bilder, deren es bislang bedurfte, kann sich jeder damit Beschenkte nun nach Lust und Laune selber machen, im Kopf und in seinem Innersten.

P.S.

Wir wissen nur zu gut, dass wir auch im eigenen Umfeld mit zu dieser Entwicklung beigetragen haben.

Seit der Eröffnung des Blogs im Jahr 2004 wurde an jedem Sonntag ein Foto aus dem Jahres-Kalender von akg-images eingestellt. Das erste am 4. Januar 2004 das letzte am 5. Januar 2014. Im Verlauf dieses Jahres blieben die Sonntags-Seiten des Blogs weiss, in der Farbe eines vorhersehbaren Todes. Und am 1. Januar 2015 wird dann nochmals auf dieses Schicksalsjahr zurück- aber auch nach vorne geschaut.

Bis zu diesem Jahr 2014 wurde gemeinsam mit akg-images zum Jahreswechsel an ausgeswählten Leser*innen, Kunden, Partnern und Freunden ein Kalender aus dem Hause von akg-images zugeschickt. Mit dem Tod der Geschäfsführerin, Kathrin Goepel, war dieses Kalender - Projekt ebenfalls dem Ende geweiht. Denn nicht nur der exklusive Versand des Kalenders selber war der Clou, sondern die oft über Monate andauernde Diskussion über die Auswahl der Bilder für das jeweils nachfolgende Jahr, die nun nicht mehr hatte fortgeführt werden können.

Anmerkungen

[1Hier als pars pro toto die Links zum HRS ADVENTSKALENDER, zum Kaufland Adventskalender und zum TechniSat Adventskalender, von denen aber nicht sicher ist, ob sie nach diesem Monat noch länger online werden eingesehen werden können - schliesslich wanderten ja auch die analogen Pappversionen spätestens zu Neujahr in den Müll.

[2"WE ARE NOW ONLY ACCEPTING ORDERS TO BE RECIEVED BEFORE THE 25th. PLEASE SIGN UP TO BE NOTIFIED. WE WILL START TAKING ORDERS AGAIN ON THE 30TH."


2135 Zeichen