Preview: PresseBallBerlin

VON Dr. Wolf SiegertZUM Samstag Letzte Bearbeitung: 8. Dezember 2018 um 22 Uhr 35 Minutenzum Post-Scriptum

 

Das

schreibt der Veranstalter zum Presseball Berlin 2019, der in diesem Jahr unter dem Motto steht: "70 Jahre Bundesrepublik Deutschland" & "30 Jahre Mauerfall":

Die Vorbereitungen für die Auftaktveranstaltung "70 Jahre Bundesrepublik Deutschland und 30 Jahre Mauerfall" für den kommenden Presseball Berlin laufen seit Monaten auf Hochtouren.

Im Jahr 2019 feiert die Bundesrepublik Deutschland ihr 70jähriges Bestehen. Das bedeutet auch 70 Jahre Presse- und Meinungsfreiheit. Verbunden ist der Presseball Berlin mit dem konkreten Ziel der Völkerverständigung in Europa. Darüber hinaus soll er die Beziehungen zwischen unterschiedlichsten Gesellschaftsschichten auf allen Ebenen fördern und intensivieren.

Seit 1872 gehört der Presseball Berlin zu den schönsten und wichtigsten Begegnungsplattformen. Gerade die Mischung aus sozialer Verantwortung mit grandiosem Vergnügen, einem Mix aus Charity und Tanz, vielfältigen Netzwerkmöglichkeiten sowie Kultur und Politik macht die Besonderheit dieser traditionellen Ballnacht auf rund 5.000 Quadratmetern aus. Freuen Sie sich insbesondere auf die Powerfrauen „The Weather Girls“ mit ihrem Welthit „It’s Raining Men“ sowie auf ein abwechslungsreiches Rahmenprogramm.

Wir freuen uns über zahlreiche Zusagen aus dem In- und Ausland. Renommierte Persönlichkeiten aus der internationalen Medienwelt sowie Exponenten aus Politik, Wirtschaft und Kultur freuen sich auf eine schöne Ballnacht.

Seien Sie live dabei, wenn Journalisten, Verleger, Politiker, Künstler und lebende Legenden in einer rauschenden Ballnacht zusammenkommen und Differenzen auf charmante Weise für eine Nacht außer Kraft gesetzt werden.


© all rights reserved

Und die "Presse"-Verbands-Partner?
— das Journalistenzentrum Deutschland
— der Deutsche PresseVerband
— die bundesvereinigung der fachjournalisten
— das Deutsche Journalistenkolleg
— die "Mediengewerkschaft VRFF" [1]

Von den zur Ausstellung des bundeseinheitlichen Presseausweises 2019 berechtigten Verbänden
• Bundesverband Deutscher Zeitungsverleger (BDZV)
• Deutsche Journalistinnen- und Journalisten-Union in Ver.di (dju)
• Deutscher Journalisten-Verband (DJV)
• Freelens
• Verband Deutscher Sportjournalisten (VDS)
• Verband Deutscher Zeitschriftenverleger (VDZ)
ist keiner beteiligt.

Dass dieses Thema alles andere als einfach ist, beweist diese in der Wikipedia zum Thema Presseausweis ins Rollen gekommene Diskussion. Und ob es nun legitim ist, sich mit dieser Veranstaltung in eine über hundertjährige Tradition zu stellen, mag dahingestellt sein.

Dennoch soll jenen, die Lust auf eine solche Veranstaltung - und das dafür nötige "Kleingeld" - haben, der Spass an der Freude nicht genommen werden. Ob Ihnen dann aber auch die Ehre der Anwesenheit von gestandenen Journalistinnen und Journalisten zuteil werden wird, mag dahingestellt bleiben. Auf den Promifotos des vorangegangenen Jahres waren sie jedenfalls nicht auszumachen.

P.S.

Die Einladung zu diesem Event kam am 8. Dezember 2018 über den XING-Verteiler von Laura & Marc Zimmermann, und gipfelt in der Aufforderung:

Seien Sie live dabei, wenn Journalisten, Verleger, Politiker, Künstler und lebende Legenden in einer rauschenden Ballnacht zusammenkommen und Differenzen auf charmante Weise für eine Nacht außer Kraft gesetzt werden.

Aber einen Vorteil hat dieser XING-Link dann doch: diese Stellenanzeige der StagePool AB Deutschland aus Berlin:

Redakteur Bordmedien (m/w) für Kreuzfahrtschiff (vergütet) in Welt (Deutschland)
Kreuzfahrtunternehmen sucht Redakteur oder Redakteurin (auch Redakteur) im Spielalter 18-95 Jahre für Kreuzfahrtschiff in Welt (Deutschland).

Anmerkungen

[1... deren Link aber ins Leere läuft.


3095 Zeichen