Männer und ihre Maschinen

VON Dr. Wolf SiegertZUM Mittwoch Letzte Bearbeitung: 15. September 2018 um 16 Uhr 26 Minuten

 

0.

Dieser Eintrag hat keinerlei Nachrichtenwert, sondern beschäftigt sich ausschliesslich mit Online-Beiträgen von Männern, die darüber sprechen, wie sie mit ihren Motorrädern umgehen.

Es gibt von diesen tausende und abertausende. Hier wurden einige wenige von jenen ausgesucht, die in einem direkten Zusammenhang mit dem eigenen "Fuhrpark" stehen.

1.

Dieses Video zeigt, die der über die Jahre oxidierte Motorblock einer alten Suzuki wieder zum Wie-Neu-Aussehen aufpoliert werden kann.

Es hat, kaum zu glauben, in weniger als einem Jahr mehr als eine halbe Millionen Zugriffe zu verzeichnen:

2.

Ebenso interessant wie ein solches Video sind aber auch die vielen Kommentare und Empfehlungen wie diese diese hier von "plan pitz":

Japanese engines come with a special clear coat on alloy parts, you ruined this protection! The oxidation will come back very quickly.There is no short cuts of you want to do it right . screw of the parts, clean, spray clear coat and reassemble.



3.

Der Zugang zu dieser Seite erfolgte über die NiPPON-CLASSIC.DE-URL, auf der nach einem Artikel über eine Yamaha 750 gesucht wurde, eine Maschine, die derzeit in Berlin von einer Privatperson über eine Werkstatt zum Verkauf angeboten wird:

[Foto folgt]

4.

Während in diesem Beitrag ein sehr positives Licht auf die Maschine geworfen wird, sieht der Referenz-Beitrag auf Wikipedia ganz ganz anders aus. Dort ist über die TX750 zu lesen:

Significant reliability problems affected the engines in early bikes. Yamaha made several changes to solve the problems but the bike was withdrawn from most markets after 1974 and production stopped in the home market after 1975.

Der Wikipedia-Beitrag über die 750er Yamaha Virago liest sich dagegen wesentlich positiver.

5.

Hier geht es um die grösste bislang selbst gefahrene Maschine deutscher Bauart (aber französischen Ursprungs), die inzwischen einen anderen glücklichen Besitzer gefunden hat, eine 1200er BMW LT.

Um diese gut und sicher fahren zu können, war es besonders wichtig, sich von anderen informieren zu lassen, die das gleiche Gefährt ihr Eigen nennen - oder nannten.

Von all diesen Empfehlungs-Videos sei dieses hier nachfolgend empfohlene eingebunden, es wurde vor 4 Jahren ins Netz gestellt und hat bis heute mehr als 1/4 Millionen Zugriffe zu verzeichnen:

6.

Auf der hier in Anwendung gebrachten Seite war es vor allem dieses französische Suzuki-Promo-Video, das das Gefallen des Publikums gefunden hat. Es wurde anknüpfend an einen eigenen - wenn auch nicht selbst verschuldeten - Unfall am 25. Juli 2014 unter dem Titel Crash & Carry Away erstmals ins Netz gestellt und wird hier nochmals vorgeführt:

7.

Zum Jahresende 2017 wurde dann ein weiterer Beitrag hinzugestellt, in der im Rahmen einer kleinen Eigenproduktion die Ankunft des brandneuen 2018er ZERO Moto Modells in Berlin als Video dokumentiert wurde. Dazu wurden am 14. Dezember 2017 diese ZERO Moto Einführungs-Videos publiziert.

Der derzeit aktuellste Fahrbericht - vom Montag, den 03.09.2018, 04:03 Uhr - stmmt aus der Feder von Emil Nefzger: E-Motorrad Zero SR Für Schönwetterfahrer.

8.

Wie unterschiedlich die Reaktionen auf ein elektrisches Motorrad aus Deutschland sein können, das zeigen diese beiden Fahrtberichte über die C evolution von BMW:
- Hier der Engadget-Bericht vom 02. Februar 2018:


- Hier der CHIP-Testbericht vom 19.10.2014:

Und es wird der Tag kommen, wo zumindest ein Vorführfahrzeug aus dem BWM-Handel mit einer "Long Range"-Ausstattung für unter T€ 10 zu haben sein wird, alsbald exklusive und in Zukunft auch inklusive Mehrwertsteuer. Wetten?

9.

Aber es gibt auch andere Pläne für neue e-Bykes, die ab 2019 an den Start kommen sollen:
- die RMK E2 aus Finnland, über die am 12. September 2018, 7:35 Uhr, Andreas Donath auf golem.de berichtet: Elektromotorrad fährt 160 km/h ohne Hinterradnabe
- die LifeWire - Maschine von Harley-Davidson [1], der sich in Zunkunft ein ganzes Rudel weiterer Neuentwicklungen anschliessen soll [2] .

10.

Am Schluss noch ein kurzer Blick auf die E-Roller-Szene, die zuletzt von Mario Hommen am 10. August 2018 in der Zeit beschrieben wurde unter dem Titel: Knattern war gestern. Die bis heute mehr als 180 LeserInnen-Online-Kommentare zeigen, dass dieses mehr als nur ein Mode-Thema ist.

Bleibt die Frage offen, warum weder die E-Roller noch die E-Motorräder nicht zu jenen batterieelektrischen Fahrzeugen, sogenannten BEV’s, gehören, bei deren Anschaffung auch eine staatliche Prämie in Anspruch genommen werden kann. Käufer von Elektroautos können dafür ab Juli 2016 eine Subvention von € T 4 in Anspruch nehmen, sowie weitere steuerliche Vorteile, wenn dieses Auto als Dienstwagen genutzt wird.

Jede Art von Zweirädern sind in dieser Richtlinie ganz klar ausgeschlossen. Bislang.

Anmerkungen

[1

Project LiveWire was an electric prototype model created in 2014. We allowed real riders to test out the motorcycle across the world, and feedback was collected on the experiences and features of the motorcycle. This input was then used to refine the development of the all-new LiveWire™ motorcycle - a next generation electric motorcycle that builds on the performance of the original prototype.

[2

We intend for the all-new LiveWire™ motorcycle to be followed by an exciting portfolio of two-wheeled electric vehicles

.


5375 Zeichen