IFA 2018 - The Media Blues

VON Dr. Wolf SiegertZUM Donnerstag Letzte Bearbeitung: 7. September 2018 um 14 Uhr 34 Minutenzum Post-Scriptum

 

Am Ende der diesjährigen IFA 2018 versendet die Messeleitung einmal mehr einen von diesen O-Wie-War-Das-Toll-Reports, der HIER online nachgelesen werden kann.

Die beiden wichtigsten Partner, die gfu und der ZVEI erklären in Gestalt von: Hans-Joachim Kamp, Vorsitzender des gfu-Aufsichtsrats
Hans-Joachim Kamp, Vorsitzender des gfu-Aufsichtsrats
© Messe Berlin, NN.

“As a driving force of industry and commerce, IFA 2018 has strengthened its position as the World’s Leading Trade Show for Consumer Electronics and [2] Home Appliances."

und von: Dr. Reinhard Zinkann, Geschäftsführender Gesellschafter, Miele & Cie. Dr. Reinhard Zinkann, Geschäftsführender Gesellschafter, Miele & Cie.
© Messe Berlin, NN.

“This year, IFA was able to strengthen its position as the World’s Largest Trade Show for Home Appliances again. We are extremely satisfied with the results of the 11th edition of Home Appliances@IFA."

Auch den berichterstattenden Medien wurde viel Text eingeräumt, wobei interessant ist, dass darin vor allem die nicht-deutschen TV-Sender und deren Teams zur Sprache kommen:

Huge media event becomes even more global
Journalists from 75 countries reported on the huge range of innovations and technology trends on show at IFA. Jens Heithecker, executive director at IFA: “This year, we attracted 6,000 journalists from 75 countries around the world – again more international than ever before. Global media attention is soaring, and we now have outlets covering 160 countries reporting from IFA. This really demonstrates our event’s global importance.“

IFA’s Global Broadcast Center supported a wide range of broadcasters, from the AP and Reuters news agencies to the public service broadcaster EBU, as well as the Luxembourg-based private network ENEX. Among the international TV stations and news networks reporting live from IFA were Al Jazeera (UAE), Nine Network (Australia), IBA International (Israel), CNBC (USA), as well as CCTV, the Shanghai Media Group and the Phoenix Group (all from China). With its shopping website Taobao, TBTX Media from China is able to reach 87 per cent of the country’s online consumer market with more than 500 million registered users, 60 million of whom are online daily. Iran International TV’s weekly technology program also reported on trends at IFA. Camera crews from France representing Euronews, 01net TV, LCI, BFM TV, OUATCH.tv, France 24 and ES 1 also reported from IFA in Berlin

Dieser Text bezieht sich auf die deutschsprachige Erklärung vom 28. August 2018: IFA 2018: TV-Sender aus aller Welt in Berlin, in deren Nachgang doch unter der Überschrift "Nationale TV-Sender mit vielfältigen Aktivitäten" auch dieser nationale Aspekt zum Tragen kommt. Es folgen später auch die Radio-Sender und selbst Stichworte von App über Twitter bis Virtual Reality wurden mit Inhalt gefüllt.

Ob im nächsten Jahr das Spektrum der Unterhaltungselektronik und das der Hausgeräte um eine weitere Farbe, die der Mobilität, erweitert werden wird?

Greift man aus den fast unendlich vielen Print-/Online-Beirägen exemplarisch den des hier abonnierten Blattes: LesEchos.fr von heute heraus IFA 2018 : les 8 innovations marquantes du salon de Berlin, ist das wohl noch nicht zu erwarten.

[wird fortgesetzt...]

P.S.

Heute, am ersten Tag nach der IFA wird es zunächst einmal wieder einen erneuten Treff vieler illustren Gäste geben [3], auf der Bertelsmann Party 2018

Anmerkungen

[1... hier ein Einblick in die Gästeliste, stand 5. September 2018:

[2in dem Originaltext ist an dieser Stelle das Wort "und" zu lesen, das wir uns hier erlaubt haben durch ein "and" zu ersetzen. WS.

[3... hier ein Einblick in die Gästeliste, stand 5. September 2018:


3320 Zeichen