Einladung für Israel-Reisende

VON Dr. Wolf SiegertZUM Samstag Letzte Bearbeitung: 5. Dezember 2018 um 12 Uhr 09 Minutenzum Post-Scriptum

 

Dieses Wochenende steht im Zeichen des Themas:

Mazal Tov! - 70 Jahre Israel
Begegnen, Diskutieren, Feiern - Konferenz der Alumnis der Israel-Studienreisen am 1./2. Dezember 2018 in Berlin / u.a. mit Tom Segev als Key-Note-Speaker, israelischer Musik und vielem mehr

Zunächst traf diese Einladung ein, in der es zu Beginn heisst:

Sehr geehrter Herr Dr. phil. Siegert,
liebe Alumnis der Israel-Studienreisen der bpb,

Israel feiert 2018 das siebzigste Jahr seines Bestehens. Dieses Jubiläum möchten wir mit Ihnen am 1. und 2. Dezember 2018 feiern und laden Sie herzlich zu einer zweitägigen Veranstaltung nach Berlin ein.
Für den Auftakt dieses Israel-Wochenendes konnten wir den israelischen Historiker und Journalisten Tom Segev gewinnen. Tom Segev wird uns mitnehmen auf eine Reise in die Anfangsjahre des jungen israelischen Staates und seiner politischen Protagonisten.

Im Anschluss feiern wir Israels Geburtstag mit einer Party und israelischer Musik im nahegelegenen Club "Tube Station". Der erste Tag der Veranstaltung am 1. Dezember findet im Rahmen der Reihe "Checkpoint bpb Extra" statt und richtet sich an die Alumnis der Israel-Studienreisen der bpb und die interessierte Öffentlichkeit.

Die Veranstaltung am 2. Dezember ist ausschließlich den Israel-Alumnis zugänglich. Sie wird Gelegenheit bieten, mit zahlreichen israelischen und deutschen Gästen eine Bilanz der letzten 7 Jahrzehnte zu ziehen. Darüber hinaus sollen die aktuellen Debatten in Israel sowie in den deutsch-israelischen Beziehungen diskutiert werden.

Und es soll selbstverständlich auch viel Raum für die Wiederbegegnung bisheriger Reiseteilnehmenden nach Israel geben! Wir möchten uns gerne mit Ihnen darüber austauschen, wie die Israel-Studienreise der bpb Ihre persönliche Sicht auf das Land geprägt hat und welche Projekte aus der Begegnung mit Israel entstanden sind.

Inzwischen liegt auch das Programm dieses Tage vor und kann an dieser Stelle als PDF-File eingesehen werden.

Programm "70 Jahre Israel"

Zur letzten bpb-Reise findet sich auf der nachfolgenden Seite Sonntägliche Israel Hör-Bilder eine Zusammenfassung aller Links und Interviews.

Auch darüber, wie die bisherigen Israel-Reisen den Autor geprägt haben, ist im Verlauf der letzten Jahren immer wieder berichet worden. Hier die Links zu einigen dieser Aufzeichnungen aus dem Jahr 2009: Trip to "Digitalia": Video wrap-up | Israel - the 2nd. first attempt | Tel Aviv (Tag 2) | Jerusalem (Tag 4) | Tel Aviv (Tag 6) | Israel - the last first attempt |.

Wer das Suchwort "Israel" in dem Suchfenster eingibt, kommt auf weit mehr als einhundert Einträge, in denen immer wieder auch auf die Folgen von früheren Begegnungen verwiesen wird, wie zum Beispiel hier in diesem Eintrag aus dem Jahr 2017: Bei Olmerts. Wieder zuhause.

Da das Programm dieses ersten Tages als öffentliche Veranstaltung ausgeschrieben war, wird es an dieser Stelle für alle, die daran nicht haben teilnehmen können, ein Mitschnitt in mehreren Abschnitten geben:

Begrüßung
- Thomas Krüger, Präsident der Bundeszentrale für politische Bildung/ bpb

Keynote: „David Ben Gurion -Ein Staat um jeden Preis: 70 Jahre danach“
- Dr. Tom Segev, Historiker

Anschließend
„Rückblick, Gegenwart und Zukunftsperspektiven“
Dr. Tom Segev im Gespräch mit Susanne Führer, Redaktionsleiterin Diskurs, Aktuelle Kultur und Politik, Deutschlandfunk Kultur

Anschließend
Diskussion mit dem Publikum

Panel „Jüdische Identität[en] in Deutschland heute“
- Prof. Dr. Uffa Jensen, Stv. Leiter des Zentrum für Antisemitismusforschung der TU Berlin
- Prof. Dr. Dani Kranz, Sozial-Anthropologin, Bergische Universität Wuppertal
- Prof. Dr. Doron Kiesel, Wissenschaftlicher Direktor der Bildungsabteilung des Zentralrats der Juden

Moderation: Dr. Christian Staffa, Studienleiter Demokratische Kultur und
Kirche, Evangelische Akademie zu Berlin

Das Programm für den zweiten Tag war ausschliesslich denjenigen Gästen vorbehalten, die bereits an einer dieser 300 Israel-Reisen der bpb teilgenommen haben. Der letzte Programmpunkt dieses Tages war nicht nur von hoher Brisanz, sondern wurde am Ende des Dialogs auf Nachfrage von den Protagonisten zur Veröffentlichung an dieser Stelle freigegeben - was hiermit geschieht:

"Zur aktuellen Lage des israelisch-palästinensischen Konfliktes: Gibt es ein realistisches Lösungsmodell?"
- Ron Shatzberg, Projektleiter bei ECF (Economic Cooperation Foundation) und Oberst der Reserve des IDF
- Suleiman Abu-Dayyeh, Leiter der Palästina-Abteilung, Friedrich-Naumann-Stiftung Israel

Moderation: Dr. Michael Borchard, Hauptabteilungsleiter Wissenschaftiche Dienste/Archiv für Christlich-Demokratische Politik, Konrad-Adenauer-Stiftung, Berlin

Bis zum Ende dieses zweiten Tages konnten noch diese zwei Gespräche geführt werden, und zwar mit:

- Dr. Gil Yaron, Korrespondent Die WELT:

- Thomas Krüger, Präsident der Bundeszentrale für politische Bildung (bpb):