Wyk: FLY In Fotos

VON Dr. Wolf SiegertZUM Sonntag Letzte Bearbeitung: 7. August 2018 um 16 Uhr 12 Minutenzum Post-Scriptum

 

Ja, heute gibt es als Sonntags-Foto-Sammlung Aufnahmen rund um das Fly In in Wyk auf Föhr.

Am liebsten wäre es gewesen, solche Aufnahmen vor Ort zu machen, um sie dann an dieser Stelle zu publizieren.

Es ist aber nicht gelungen, eine Mitfluggelegenheit von Berlin und Umgebung aus zu finden [1], die bei einer Selbstbeteiligung von deutlich unter fünfhundert Euro gelegen hätte.

Aber vielleicht wurde auch einfach nicht intensiv und umfassend genug recherchiert, sich umgehört, nachgefragt?!

So ist erst jetzt bei den Recherchen klar geworden, dass es von diesem Ort nicht nur die Westküstenflug-Webseite, sondern auch eine eigene Webseite vom Flugplatz-Wyk gibt.

Auf dieser Webseite ist der Blick auf die Lande- / Startbahn Richtung Westen möglich, den wir hier mit einigen Bildern von diesem Wochenende dokumentieren:

Samstag: 08:15 Uhr

JPEG - 92.4 kB

Samstag: 16:05 Uhr

JPEG - 99.4 kB

Sonntag: 17:00 Uhr

JPEG - 126.9 kB

Im weiteren Verlauf des Samstags sendete der Copter-Pilot in spe, Norbert Imgrund, diese Fotos direkt vom Flugfeld [2]:

JPEG - 145.9 kB
JPEG - 150.6 kB

Wem diese Bilder nicht aussagekräftig genug sind, der mag nochmals auf jene Bilder zurückblicken, die vor gut zwei Wochen selber vor Ort gemacht wurden. Oder auf die Bilder von Hilko Kleischmann und Korinna Neefvom vom Fly in Wyk 2017.

P.S.

Dass Föhr aber mehr denn je eine Alternative zur Insel Sylt darstellt, das mag dieser Screenshot mit Direkt-Flug-Angeboten auf die Nachbarinsel zeigen, auf die aus eigener Sicht nun nicht der grösste Wert gelegt wird...

JPEG - 139.1 kB

...zumal diese Insel noch aus Zeiten bekannt ist, an die sich selbst viele Einheimische nur noch mit Wehmut erinnern können (von der "Bimmelbahn", der "Rasenden Emma", bis zum Militär-Flugplatz, der einst auch von uns Normalsterblichen gelegentlich in Augenschein genommen werden durfte: wohl, um für den Fluglärm zu entschädigen).

Anmerkungen

[1Es gab Mitflug-Angebote mit einer Subaru Fuji FA 200-180 AO oder mit einer Cessna T206H

[2Und nach dem Ende der Verantstaltung gibt es dann weitere Rückmeldungen zu diesem Beitrag, in der es u.a. heisst: "Das Fly In war – wie jedes Jahr – eine turbulente und bunte Angelegenheit. Alles ist gut über die Bühne gegangen, Wetter passte, Grillgut reichte, Leute fröhlich, alles ohne besondere Vorfälle – kurzum – eine erfolgreiche Angelegenheit!"