Wofür habe ich denn gelebt?

VON Dr. Wolf SiegertZUM Montag Letzte Bearbeitung: 3. Januar 2018 um 22 Uhr 26 Minuten

 

Anstatt vieler Worte [1] und vieler elektronisch erhaltenen Grüsse [2] zum Neuen Jahr... hier(nach) diese Erzählung von Stuart Campbell, "Sutu", über seinen verstorbenen Grossvater.

Seine Eingangsfrage

When you look back on your life:
What memories would you choose to share?

erinnert stark an das Projekt, das wir im Jahr 2017 endlich im Volkstheater München mit Hilfe des Zündfunks des Bayerischen Rundfunks umsetzen konnten.

Sutu: Über das Erinnern, das Vergessen und das Mit-Teilen.

Im Netz, das angeblich Nichts vergisst, mit einem Browser aufzuspüren unter: http://memories.sutueatsflies.com/

© Stuart Campbell

Anmerkungen

[1Wie diese des Komponisten und Musiklehrers Johann Wilhem Wilms:

Man sagt, heute sei Neujahr. Punkt 24 Uhr sei die Grenze zwischen dem alten und dem neuen Jahr. Aber so einfach ist das nicht. Ob ein Jahr neu wird, liegt nicht am Kalender, nicht an der Uhr. Ob ein Jahr neu wird, liegt an uns. Ob wir es neu machen, ob wir neu anfangen zu denken, ob wir neu anfangen zu sprechen, ob wir neu anfangen zu leben.

[2Wie zum Beispiel diesen hier
© all rights reserved